Weitere Kundegebung für die spanischen Tierrechtsaktivist_innen

11.07.2011

Am 22.6. wurden 12 Aktivist_innen der Organisationen Animal Equality und
Equanimal nach einer Reihe von Hausdurchsuchungen von der spanischen
Polizei verhaftet. Ungeachtet dessen, dass sich Animal Equality und
Equanimal als gewaltfreie Gruppen verstehen, deren Fokus auf legaler
öffentlichkeitswirksamer Tierrechtsarbeit liegt, werden den Verhafteten
Vergehen gegen die Umwelt, Stiftung öffentlicher Unruhe und
Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen.

Während neun der angeklagten Aktivist_innen mittlerweile
auf Kaution frei sind und von außerhalb ihrem Prozess entgegenblicken,
sitzen Olaia Feiría, Eneko Pérez und Eladio Ferreria noch immer im
Gefängnis.

Seit dem 22.6. hat es weltweit immer wieder viele Solidaritätsaktionen
gegeben.

Da auch wir diesen staatlich legitimierten offenen Angriff auf die
Tierbefreiungsbewegung nicht einfach so hinnehmen wollen, werden wir am
Mittwoch, den 13.Juli 2011, um 12 Uhr vor der spanischen Botschaft in
der Lichtensteinallee 1 (S-Bhf Tiergarten, Buslinien 100,106,187,200)
erneut lautstark unseren Protest zum Ausdruck bringen.

Kommt zahlreich!

Weitere Infos gibts z.B. unter http://thespanish12.wordpress.com/about/

Comments are closed.