Aktionswochenende gegen Pelzhandel bei Bogner am 10. & 11. März 2017

04.03.2017

Die Offensive gegen die Pelzindustrie hat zu einem Aktionswochenende am 10. und 11.03.17 gegen Bogner aufgerufen.


„BOGNER gibt sich gern sportlich und im Trend der Zeit. Der Winter- und Luxusbekleidungshersteller, der deutsche Sportler_innen seit Jahrzehnten für die Winterolympiaden ausstattet, gehört allerdings zu den letzten größeren Unternehmen, die noch immer am blutigen Handel mit Pelzen festhalten.

Seit einigen Jahren ist BOGNER Ziel von Protesten von Pelzgegner_innen und Tierbefreier_innen. Im vergangenen Jahr ging das Unternehmen gar
rechtlich gegen Aktivist_innen vor. Das Deutsche Tierschutzbüro, das regelmäßig Proteste veranstaltete, erhielt eine Einstweilige Verfügung,
die es der Tierschutzorganisation untersagt in unmittelbarer Nähe zu den Filialen zu demonstrieren.

Dieses niederträchtige Vorgehen erinnert an die Versuche durch den Tierversuchskonzern Covance oder das damals noch pelzverkaufende Unternehmen ESCADA über zivilrechtliche Verfahren Meinungs- und Versammlungsfreiheiten außer Kraft zu setzen. Es zeigt aber auch, dass sich BOGNER offensichtlich unter Druck gesetzt fühlt.“

Deshalb werden wir wie auch in anderen Städten an diesem Wochenende vor der Bogner Filiale am Kurfürstendamm unseren Protest erneut auf die Straße tragen. Unter anderem mit Videomaterial aus der Pelzproduktion wollen wir den Menschen auf der Straße zeigen in welche blutigen Geschäfte BOGNER durch den Handel mit Echtpelz involviert ist und zum Boykott des Unternehmens aufrufen. Kommt vorbei und unterstützt uns tatkräftig am Freitag, 10.03.17 von 14-16 Uhr, Kurfürstendamm 42.

Comments are closed.