Kein Mensch ist illegal / Kein Tier ist egal

09.09.2015



Die Berliner Tierbefreiungsaktion (BerTA) ist eine Gruppe von Aktivist_innen, die sich für ein Ende der Ausbeutung von nichtmenschlichen Tieren einsetzt. Dabei verlieren wir jedoch die menschlichen Tiere nicht aus den Augen, denn Menschen sind auch Tiere, die Hilfe brauchen, die Schutz suchen, die schlimmes Leid durch Menschen erleben, deren Zuhause zerstört wird, deren Familienangehörige und Freund_innen (vor ihren Augen) getötet werden, die ihre Familien nicht versorgen können und die vieles weitere Leid erfahren. Sie werden aus ihrem Land vertrieben und fliehen vor einem Leben, das sie nicht leben wollen und können und haben ein Recht auf unsere Unterstützung und Solidarität, denn der Grund, warum es uns so gut geht liegt oft daran, dass es anderen schlecht geht. Unser Reichtum basiert auf der Ausbeutung von Menschen und anderen Tieren!

Aus diesem Grund ist es uns wichtig, uns mit den Refugees/Geflüchteten zu solidarisieren, die mit der Hoffnung auf ein sichereres und besseres Leben nach Deutschland kommen. Wir fordern alle auf, diesen Menschen ebenso wie den nichtmenschlichen Tieren Unterstützung, Respekt und Hilfsbereitschaft entgegenzubringen. Menschen und andere Tiere sind fühlende Individuen, die unsere Hilfe brauchen.

Unterstützt lokale Gruppen wie Moabit hilft (http://moabit-hilft.com/), veranstaltet Willkommensfeste für Geflüchtete, fragt was sie brauchen. Die aktuellen Brandanschläge und die Pogromstimmung in vielen Teilen Deutschlands sind erschreckend und zeigen, wie weit wir noch weg sind von einer befreiten Gesellschaft, in der wir alle in Frieden leben können. Wir als Tierbefreiungsgruppe distanzieren uns deshalb wiederholt und vehement gegen Rassismus und Faschismus.

Kein Mensch ist illegal und kein Tier ist egal!

Comments are closed.